Die unsexiest Women der Welt bei MSN

by admin on 2. November 2009

Denglisch bis zum ErbrechenMir fehlen die Worte!

{ 0 comments }

Chyprisch oder zitrisch? Aber bitte mit Urea!

by admin on 30. Oktober 2009

Und wieder einmal sorgt ein Werbeprospekt aus dem Briefkasten gleichermaßen für Erheiterung und Bestürzung. Der “dm”-Drogeriemarkt schwurbelt herum, dass sich die Balken biegen. Oder vieleicht übernimmt er ja auch nur die Werbetexter der Hersteller. Beispiele gefällig?

dm1Der moderne Mann ist also vom Duftträger-Typ her eher zitrisch-holzig veranlagt; gut zu wissen. Hier haben wir es übrigens mit gut verstecketem Denglisch zu tun,  den “zitrisch” ist nichts anderes als die direkte Übertragung des englischen Wortes citric (citric acid = Zitronensäure)

Doch damit nicht genug:

dm2For her oder for him, das ist hier die Frage. Noch denglischer geht’s ja kaum. Und für das Verständnis des Wörtchens “chyprisch” werden dem unbedarften Leser assoziative Höchstleistungen abverlangt. Man mag sich an das heitere Punkte-Verteilen beim Schlager-Grand-Prix erinnern, wenn es auf Französisch heißt “Chypre: deux points”. Hmm, Zypern…könte also vielleicht was mit Zypressen zu tun haben. Aber weiß eigentlich irgendjemand, wie Zypressen riechen?

Und heiter geht’s weiter:

dm3

Akutpflege hätte ich eigentlich eher im Pflegeheim vermutet, dies ist vielleicht die rezeptfreie Variante für Pflegestufe 1 zuhause. Naürlich ist da nicht einfach nur schnöder Harnstoff drin. Wer würde sich mit so etwas Ekligem auch das Gesicht einschmieren. Nein, da muß es schon echte Urea sein. Dass das Wort von Urin kommt, was ja mindestsens wenn nicht noch ekliger ist, merkt bei den Werbetreibenden offenbar niemand. Vielleicht sollen ja eher Assoziationen an den zarten Teint von Frau Uhura aus dem Raumschiff Enterprise geweckt werden, wer weiß das schon so genau. Tja, Schönfärberei kann manchmal auch ins Auge gehen.

{ 0 comments }

Würgereiz bei eBay

by admin on 27. Oktober 2009

Seit einiger Zeit erdreistet sich das weltbekannte Online-Auktionshaus, in der “Mein eBay”-Übersicht Werbung externer Anbieter zu schalten.

magen

Ich weiß ja nicht, wie sie herausgefunden haben, dass ich 10 kg über meinem Idealgewicht liege, aber warum ich deshalb gleich eine Wasserbombe schlucken soll, ist mir ein Rätsel.

{ 0 comments }

Spaß mit n-tv: Laßt Bilder sprechen

by admin on 21. Oktober 2009

Immer wieder für einen Lacher gut ist der Internet-Auftritt des Nachrichtensenders n-tv. Im Wettrennen um die Breaking News (Brechnachrichten?) wird oft mit heißer Nadel gestrickt und das erstbeste Bild aus der Datenbank zur symbolischen Illustration genommen.

Heute früh sah das besipielsweise so aus:

ntv01

Wie unschwer zu erraten, geht es um den Datenklau bei SchülerVZ. Aber soll Wikipedia nun ein Crawler sein? Und was soll das Gekritzel? Vielleicht ein missratenes Captcha-Bild? Wir werden es wohl nie erfahren; das Bild wurde irgendwann stillschweigend ausgetauscht.

Fortsezung folgt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit.

{ 0 comments }

Mephisto spricht teuflisch gut Denglisch

by admin on 20. Oktober 2009

Gestern flatterte ein Prospekt der angesehenen Schuhmarke Mephisto ins Haus, duchchsät mit Dummdeutsch und Denglisch. Ein paar Kotzstproben:

meph1

meph2meph4meph3

Bindestriche, wo im Englischen keine hingehören, Deppenapostroph, Deppenleerzeichen, es ist alles da. Der alte Goethe würde sich sicher im Grabe umdrehen.

{ 1 comment }

Der fein gedeckte Tisch

by admin on 19. Oktober 2009

fischtisch

Ach, es braucht ja nur so wenig, um für festliche Stimmung bei der Abendtafel zu sorgen. Die Moderne Hausfrau hatte mit den Fischservierern vor vielen Jahren ein inzwischen leider vergriffenes Accessoir im Angebot, das bei Kindern für feuchte Augen und bei Erwachsenen für Speichelfluss sorgte.

Endlich konnte man den Hering in Tomatensoße und die Sprotten stilvoll servieren, wenn die Erbtante zu Besuch war. Nur eine Aufbewahrungsmöglichkeit für ein Glas mit Seelachsschnitzeln fehlt, dann hätte das Set wirklich zum Renner werden können

{ 0 comments }

Der Dumm-Dumm-Blog ist “DoFollow”!

by admin on 18. Oktober 2009

Etwas in eigener Sache: Das standardmäßige Setzen von “nofollow” bei Links in Wordpress halte ich für kontraproduktiv, was die “Bloggerethik” angeht, um es mal etwas hochtrabend auszudrücken. Das “nofollow” wurde ja eigentlich nur eingeführt, um Kommentar-Spammern die Möglichkeit zu nehmen, sich über Backlinks in den möglichst hoch in den Suchmaschinen zu plazieren.

Jeder verantwortungsbewusste Blogger sollte ohnehin ein wachsames Auge auf die eingehenden Kommentare haben und auch in der Lage sein, Spam gar nicht erst zuzulassen. Deshalb verzichte ich hier ausdrucklich auf “nofollow” – wenn das Plugin richtig funktioniert…

{ 3 comments }

Spaß mit eBay: Handys

by admin on 18. Oktober 2009

Einfach mal in der Ebay-Suchzeile “handy’s” eingeben. Auch Powerseller ohne Migrationshintergrund sind vertreten. Kein Kommentar.

ebay01

ebay02

ebay03

ebay04

ebay05

ebay06

ebay07

ebay08

ebay09

ebay10

ebay11

{ 4 comments }

Legasthenie oder Dummheit?

by admin on 18. Oktober 2009

Es ist schon erschreckend, was einem im Netz so alles an Rechtschreibschwäche begegnet. Vor allem Foren sind hierfür eine schier unerschöpfliche Quelle. Da fragt man sich manchmal wirklich, ob das alles Legastheniker sind, oder ob sie sich nur in der Deutschstunde lieber unter der Bank mit Onkel Dagobert oder dem Sortieren von Pokemon-Kärtchen beschäftigt haben.

Nehmen wir einmal einen repräsentativen Beitrag in einem Forum zum Abnehmen zeilenweise auseinander. Eine Dame mit dem schönen Namen 5kinny_B1tch (auch so ein Thema für sich…) schreibt da:

Nicht’s auf der Welt ist soweit entfernt, wie der Weg vom guten Vorsatz zur Tat !

Deppenapostroph, “so weit” zusammen, überflüssiges Komma, Leerzeichen vor dem “!”

So ich begine heute mein Abnehmtagebuch. Und dieses mal bleibe

Komma nach “So” fehlt, “begine”, “mal” anstatt “Mal”

ich dabei bis ich es endlich geschafft hab, damit das al klar ist. (-;

Komma nach “dabei” fehlt, “hab”, “al” ??, Smiley spiegelverkehrt

Mein derzeitiger Grundumsatz liegt bei 1.538 kcal, mein Body Mass Index beträgt 24,74

Bindestriche bei BMI fehlen, Punkt am Satzende fehlt

Mein Ziel ist 53 Kg = BMI 19.Davon ist der Grundumsatz 1,385 kcal.

Kg anstatt kg, Leerzeichen nach 19 fehlt. “Davon” anstatt “Dabei”, Komma anstatt Punkt für die Tausendertrennung [In der Schweiz wäre es andersherum richtig, aber in der Zeile darüber wurde ein Punkt gesetzt]

Wenn ich also täglich1,385 kcal aufnehme schafft das täglich

Leerzeichen nach “täglich” fehlt, wieder die Tausendertrennung, Komma nach “aufnehme” fehlt

gerade mal eine Differenz von 154 kcal. So ich esse jetzt täglich

Komma nach “So” fehlt

um die 1.300 kcal und versuche viel Sport zu machen. Wenn ich

Die Rechtschreibreform bringt Rettung beim erweiterten Infinitv

tägliche über 30 min Sport mache habe ich in 6 spätestens 6

“tägliche“, Komma nach “mache” fehlt, “6 spätestens 6″ ???

Monaten mein Traumgewicht von 53 Kg.

“Kg” anstatt kg

Das sind 25 Fehler in 10 kurzen Zeilen. Ich gebe zu, ich war extrem pingelig und habe auch kleine Nachässigkeiten angekreidet. Auch mir rutschen hin und wieder mal Tippfehler durch, aber wenn Fehler so massiert auftreten, gibt einem das schon zu denken. Irgendwie weiß ich bei so etwas nicht mehr, ob ich darüber nun lachen oder weinen soll.

{ 0 comments }

Leichen- oder Rucksack?

by admin on 17. Oktober 2009

body1Dass das Wort handy im Englischen etwas ganz anderes bedeutet als im Deutschen, dürfte inzwischen jedermann bekannt sein. Es ist das Denglisch-Paradebeispiel schlechthin. Aber das ist beileibe noch nicht alles, wass die deutsch-englische Sprachverwirrung zu bieten hat.

Ein sehr schöner Vertreter ist der Begriff Body Bag. Hierzulande versteht man darunter einen Rucksack mit nur einem Trageriemen. Dieser Begriff wurde von Trekking-Ausrüstern (wieder so ein blödes Wort…) geprägt. Irgendwann hat jemand wohl gemerkt, dass es sich hier eigentlich um die wörtliche Übersetzung von Leichensbody2ack handelt.

Mittlerweile nennen die Hersteller die Säcke natürlich anders, aber wie eine Google-Suche zeigt, ist der Body Bag in Deutschland ums Verrecken nicht totzukriegen.

{ 0 comments }